© H. Dietz Fotografie

Hof, Theater - Studio - Sa. 15. Dezember 2018

"Dornröschen" (Ballett)

Die Ballettkurse am Jungen Theater Hof führen am Sonntag, 21. Oktober, um 14.30 Uhr und um 16.30 Uhr das Ballett "Dornröschen" auf. Die Tänzer sind im Alter zwischen vier und 20 Jahren. Seit November vergangenen Jahres haben sie gemeinsam mit Ewelina Kukushkina vom Jungen Theater Hof für diese Aufführung geprobt. "Die Kinder und Jugendliche freuen sich schon darauf, bei der Abschlussaufführung der Tanzkurse das Erlernte zu zeigen und ihr Talent unter Beweis zu stellen", sagt Ewelina Kukushkina, die an der Bolschoi Ballettschule in Moskau ausgebildet wurde und selbst viele Jahre als professionelle Balletttänzerin an verschiedenen Theatern in Deutschland gearbeitet hat. Seit der Spielzeit 2017/2018 unterrichtet sie über 50 Kinder und Jugendliche im klassischen Ballett am Theater Hof.
Das Ballett "Dornröschen" von Pjotr I. Tschaikowski gehört zu den beliebtesten Stücken der Welt. Uraufgeführt im Januar 1890 in der Choreografie von Marius Petipa, zählt es zum Standardrepertoire des internationalen klassischen Balletts. Tschaikowski selbst war der Ansicht, bei "Dornröschen" handele es sich um sein bestes Ballett. Die Geschichte basiert auf dem alten Märchen von Charles Perrault. Nach einer langen Zeit des Wartens erfüllt sich endlich der sehnlichste Wunsch des Königpaares König Heinrich und Königin Katharina: sie bekommen eine Tochter. Zur Taufe der Prinzessin Aurora kommen nicht nur die Patinnen des Mädchens, die guten Feen, mit Geschenken, sondern auch die verschmähte böse Fee Carabosse. Diese belegt Aurora mit einem schrecklichen Fluch: die Prinzessin wird sich an ihrem 16. Geburtstag an einer Spindel stechen und sterben. Der Fliederfee allerdings gelingt es, den Fluch so abzuschwächen, dass sie nur in einen hundertjährigen Schlaf fallen wird, der nur durch einen Kuss echter Liebe beendet werden kann.