Oberkotzau, Marktplatz - So. 9. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt

Bereits zum 34. Mal in Folge wird der beliebte Oberkotzauer Weihnachtsmarkt am zweiten Advents-Sonntag, dem 9. Dezember von 13.00 bis 20.00 Uhr auf dem schönen, weihnachtlich geschmückten Marktplatz abgehalten.
Die feierliche Eröffnung des Weihnachtsmarktes am Sonntag wird der Erste Bürgermeister Stefan Breuer mit Unterstützung des Posaunenchors der evangelischen Kirche, den Kindern der katholischen Kindertagesstätte St. Antonius, sowie Sängern der Soul City Dancers Hof um 13.00 Uhr vornehmen.
Die St. Jakobus-Kirche ist ab 14.00 Uhr geöffnet und beheizt. Dort können sich die Marktbesucher aufwärmen, die schöne Kirche besichtigen und der besinnlichen Adventsmusik lauschen sowie den schön gestalteten Altarbereich besichtigen.
Der Bastelkreis der Evangelischen Kirchengemeinde beteiligt sich im Rahmen der kirchlichen Angebote am diesjährigen Weihnachtsmarkt und bietet in der Zeit von 14 bis 17 Uhr in den Räumen des Pfarrhauses Kaffee und Kuchen sowie Bastelarbeiten an.
Auch das Bürgerhaus ist am Nachmittag geöffnet. Die Stiftung für Kultur präsentiert um 14.30 Uhr zusammen mit dem Jugendtreff das Kindertheater "THEATERTA" aus Karlsruhe mit dem Stück "Die dumme Augustine".
Selbstverständlich fehlt auch heuer der Auftritt des Nikolauses nicht. Ab 16.00 Uhr wird er den Markt besuchen und die Kinder mit Süßigkeiten beschenken. Die Kleinsten dürfen sich über eine Eisenbahn am Marktplatz freuen und dort ihre Runden drehen. Um 18.00 Uhr beginnt das traditionelle Advents-Singen in der St. Jakobus-Kirche. Für ein abwechslungsreiches und besinnliches Programm sorgen Posaunenchor, Kirchenchor, Singkreis, sowie Flöten- und Orgelspiel.
Ein besonderes Highlight ist die von Marlene Krausch organisierte Weihnachtsausstellung im Sitzungssaal des Rathauses. Unter dem Titel "Morgen kommt der Weihnachtsmann?." werden diesmal verschiedene Nikolausfiguren in den Größen von 2 cm bis 80 cm, sowie Nikolaus-Strümpfe, -Stiefel, -Oblaten, -Christbaumschmuck etc. ausgestellt. Überwiegend handelt es sich um historische Stücke.
Dabei ist auch eine kleine Sammlung alter Eisenblech-Schokoladenfiguren.
Zum ersten Mal öffentlich gezeigt wird ein handgezeichnetes und koloriertes dickes Bilderbuch, das der Berliner Gebrauchsgrafiker Steinmann 1936 seinem Sohn widmete. Im Anschluss an die Ausstellung geht diese einmalige Exponat als Schenkung an die Kinderbuchsammlung eines staatlichen Museums in Berlin.
Krippen verschiedenster Art. Unter anderem eine Schneekrippe mit einem Alt-Oberkotzauer Motiv, eine Kasten-Schneekrippe, Papierkrippen und Krippenfiguren aus Malawi. Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, dem 6. Dezember um 18.00 Uhr im Rathausfoyer statt, mit musikalischer Begleitung durch den Gute-Laune-Chor "Liederkranz" Oberkotzau.
Geöffnet ist die Ausstellung während des Weihnachtsmarktes von 11 bis 18 Uhr